Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen), Zur Suche, Zur Sprachauswahl, Zu wichtigen Links, Zu zusätzlicher Information (Inhalt überspringen) Zur Hauptnavigation,

A A A

Jugend und Gewalt
«Jugendgewalt» wird als solche erst ab Mitte des 20. Jahrhunderts als gesellschaftliches Risiko wahrgenommen. Statistiken legen nahe, dass die Gewaltbereitschaft Jugendlicher in den letzten Jahren deutlich angestiegen ist.
Internet- und Pornosucht - was kann man tun?
Internet- und Pornosucht - was kann man tun?
Wie lange ist das ein Vergnügen - und ab wann wird es zur Sucht? Testen Sie sich selbst.
Polizeiliche Informationen über Risiken und rechtliche Grundlagen zu Alkohol und anderen Drogen für Eltern und Erziehungsberechtigte.

Schwerpunktthema Januar 2012

«Themen der Schweizerischen Kriminalprävention»

Die Schweizerische Kriminalprävention (SKP) wurde am 1. Januar 1995 von der Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und –direktoren (KKJPD) aus der Taufe gehoben. Seitdem sind die Mitarbeitenden im Auftrag aller Kantone für die Koordination der polizeilichen Kriminalprävention tätig.

Die Aufgaben der SKP umfassen

  • die Erarbeitung von thematischen Informations- und Präventionskampagnen
  • die Erarbeitung von Präventions- und Informationsmaterialien
  • die Vernetzung der Polizei mit ihren Kooperationspartnern
  • die Beratung, die Aus- und Weiterbildung polizeilicher Stellen sowie
  • die Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen

Die SKP deckt viele Themen, die im Strafgesetzbuch unter dem Titel «Leib und Leben» sowie «Erhaltung der Freiheit» aufgeführt sind, ab. Zudem widmet sich die SKP auch dem Vermögensschutz. Die Palette der Themen umfasst
  • Internetdelikte, mit Informationen zu den Gefahren in den sozialen Netzwerken, im Chat sowie zur Kinderpornografie im Internet
  • Betrug, mit Informationen zu Betrugs- und Opfermerkmalen, zur Betrugsanfälligkeit sowie den einzelnen Betrugsdelikten
  • Gewalt mit den Themen «Jugend und Gewalt», «Häusliche Gewalt» sowie «Sexueller Missbrauch und sexuelle Ausbeutung»
  • Drogen mit Informationen zum Alkoholmissbrauch und dem Missbrauch von anderen Drogen
  • Vandalismus
  • Einbruchschutz
  • Diebstahl
  • Überfall
  • Waffen, mit wichtigen Informationen auch zum Thema Softairguns

Die SKP informiert laufen über neue Entwicklungen in der Kriminalprävention und informiert über neue Risiken auf ihrem Newsblog, aber auch in den sozialen Medien (Facebook und Twitter).

Weitere Informationen zu den Aufgaben, der Struktur und den Informationsmaterialien der SKP finden Sie im Factsheet.



Herunterladen der Broschüre «Polizeilicher Sicherheitsratgeber».


«Jugend und Gewalt»
Die Broschüre der SKP

«Internet-Sex-Sucht - Bin ich gefährdet?
Testen Sie sich selbst.

«Drogen – Nein danke»
Die Anti-Drogenbroschüre

Abonnieren

Twitter

Facebook

Top Adressen

Top 10 häufig gestellte Fragen

Top 10 Downloads